Die Menschen im Blick.

Liebe Besucherin, Lieber Besucher,

bei der Bundestagswahl konnte ich mit 38,63% aller Erststimmen mein Direktmandat verteidigen. Mit 61.804 Stimmen liege ich über 20.000 Stimmen vor meiner Mitbewerberin. Über dieses Ergebnis und Vertrauen freue ich mich sehr. Auch in Zukunft werde ich meine Verantwortung als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für alle Menschen im Landkreis Hildesheim wahrnehmen. Die Wählerinnen und Wähler haben der SPD einen eindeutigen Auftrag zur Bildung der nächsten Bundesregierung erteilt. Dem kommen wir nun nach. Durch die Politik der SPD muss das Leben der Menschen jeden Tag ein bisschen besser werden.

Für Anregungen, Hinweise und Fragen stehen mein Team und ich Ihnen wie bisher in hoher Qualität zuverlässig zur Verfügung!

Ihr Bernd Westphal

Mit aller Kraft gegen Gewalt an Frauen

Am 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. „Auch im 21. Jahrhundert gehört geschlechtsspezifische Gewalt gegen Frauen zur bitteren Realität. Weltweit, auch in Deutschland. Die SPD-Bundestagsfraktion macht sich dafür stark, dass sich das ändert – für ein…

Transformation in besonderen Zeiten

Zum 25. Mal hat die SPD-Bundestagsfraktion Betriebsrät*innen, Schwerbehindertenvertretungen und Personalrät*innen aus ganz Deutschland am 21. November 2022 in den Bundestag eingeladen. „In diesem Jahr stand die Konferenz unter dem Motto „Transformation in besonderen Zeiten – Wie können Umbau und Beschäftigungssicherung…

Erklärung zum Jahresgutachten des Sachverständigenrates

Zum Jahresgutachten des Sachverständigenrates erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Bernd Westphal: „Das heute vorgestellte Jahresgutachten kommt zum Schluss, dass die Wirtschaftsleistung im Krisenjahr 2022 um 1,7 Prozent wächst. Für 2023 erwarten die Wirtschaftsweisen eine Rezession, die mit einem Minus…

SPD-Wirtschaftspolitiker Westphal kritisiert Gasumlage

In der Debatte um weitere Entlastungen wegen stark steigender Preise hat der SPD-Wirtschaftspolitiker Bernd Westphal die vom Bundeskabinett beschlossene Gasumlage krisiert. Es wäre "wesentlich gerechter, die Gasumlage aus dem Bundeshaushalt zu finanzieren, statt komplizierte Entlastungsmechanismen zu organisieren", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion der "Augsburger Allgemeinen" (Dienstag). "Außerdem sind diejenigen, die mit Öl oder Wärmepumpe heizen, nicht an der solidarischen Finanzierung der nationalen Krise beteiligt", sagte der SPD-Politiker und plädierte gleichzeitig für eine Übergewinnsteuer.

Bild: IMAGO/Frank Hoermann / Sven Simon

Energiekrise in Deutschland: Warum volle Gasspeicher nicht reichen

Die Gasspeicher in Deutschland füllen sich – Grund zum Aufatmen ist das laut Bernd Westphal aber noch nicht. Sollte die Energieknappheit außerdem anhalten, macht sich der SPD-Wirtschaftsexperte Sorgen um viele Arbeitsplätze. Bernd Westphal, die deutschen Gasspeicher sind bald zu 75…

SICHER IN ZEITEN DES WANDELS

„Sicher in Zeiten des Wandels – Niedersachsen zukunftsfest und solidarisch gestalten“ – so lautet der Titel des Koalitionsvertrags. Wir setzen uns ambitionierte Ziele und legen klare Schwerpunkte der Regierungspolitik fest: Krisenbekämpfung, Klimaschutz, Bildung und gute Lebensbedingungen in Stadt und Land.

Stephan Weil sagt: „Der Verlauf der Koalitionsverhandlungen war ein starker Auftakt für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von SPD und Grünen in Niedersachsen. Es hat sich erneut bestätigt: Rot-Grün arbeitet in Niedersachsen zielorientiert und erfolgreich zusammen. Das ist es, was Niedersachsen jetzt braucht und deshalb freue ich mich auf die kommenden Jahre. Wir werden das Land entschlossen und mit vereinten Kräften durch die aktuelle Krise führen und zukunftsfest machen. Darauf können sich die Menschen in Niedersachsen verlassen.“

Meldungen »